UMBAU UND SANIERUNG der Kapsmühle in Heilbad Heiligenstadt

Bauherr: Privat

Leistungsphase: 1-8

Vorgeschichte

Ein Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert mit industriellen Mühlenanbauten, die noch vor wenigen Jahren in Betrieb war, noch immer funktionsfähig ist und noch immer der alteingesessenen Müllerfamilie als Wohnhaus dient.

Problematik

Obwohl dem großen Mühlensterben entgangen, machen ein harter Konkurrenzkampf und der Generationenwechsel eine Umstrukturierung notwendig. Die industriellen Anbauten sind überaltert und werden nicht mehr benötigt. Es sind dringende Maßnahmen zum Umbau und einer materialgerechten Sanierung notwendig, um dem historischen Bestand eine gesicherte Zukunft zu ermöglichen.

Zielstellung

Die Industriegebäude und Silos werden rückgebaut und einem anspruchsvollen Neubau mit 4 Wohneinheiten und einer Kanzlei weichen, das Fachwerkgebäude wird ebenfalls zu mehreren Wohneinheiten umgebaut. Alt und Neu sollen, durch den ehemaligen Mühlbach getrennt, in einen harmonischen Kontrast gesetzt werden.

Planung und Ausführung

Planung seit 2018, Realisierung voraussichtlich ab 2020