Projekt: Sanierung Mehrfamilienhaus Cyriaksstraße 4 in Erfurt

Bauherr: privat

LP 1-8 nach HOAI, Bestandsaufnahme, KFW – Denkmal Antragstellung

Planung und Ausführung: 2021

Gesamtumfang ca. 650.000 €

Bestand

Die Cyriaksstraße in Erfurt zeichnet sich durch einen umfangreichen Bestand an historischen Stadthäusern aus der Zeit Ende des 19.Jh./ Anfang des 20. Jh. aus – das Gesamtensemble steht unter Denkmalschutz.

Das Gebäude Nr. 4 ist eines letzten, welches noch nicht instandgesetzt wurde.

Das Gebäude mit insgesamt viere großzügigen Wohnungen innerhalb einer parkähnlichen Gartenanlage weist einen umfangreichen Bestand an historischen Bauteilen und Ausstattung aus der Bauzeit Ende des 19. Jh. sowie aus der Umbauzeit in den 30er Jahren des 20. Jh. auf: Parkett- und Dielenböden, Türen und Fenster aus der Bauzeit, Kachelöfen, Türen und Lamperie im Erdgeschoss in Heimatschutzstil der 30er Jahre sowie Treppenanlagen.

Der Gesamterhaltungszustand kann auch in Hinblick auf den hist. Bestand als gut bezeichnet werden – mit dem zu erwartenden Modernierungsstau  im Bereich der Haustechnik und Energieverbrauch.

Zielstellung

Das Gebäude soll bis Jahresende 20211 behutsam instandgesetzt und energetisch modernisiert werden.

Die hist. Ausstattung wird repariert, die Bestandsfenster aufgearbeitet und durch Innenflügel zum Kastenfenster erweitert, die Gebäudetechnik wird völlig erneuert.

Größter Eingriff ist die Dämmung der Dachschrägen im obersten Geschoss und die Erweiterung der Wohnung im DG in den Spitzboden.

Die Schäden an der Fassade (noch als Folge eines Bombeneinschlages 1945) werden detailgetreu repariert.